Freies Landestheater Bayern · Fools-Ensemble: Momo

ab SO 03.02.2019 | 16 Uhr | Theater | FoolsTheater

Das Theaterstück nach dem weltberühmten Roman von Michael Ende – eine wahrlich zeitlose Geschichte von den Zeit-Dieben und dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbringt. Trotz des ernsten Themas hat die Aufführung für Klein wie Groß einen hohen Unterhaltungswert. Die Geschichte von Momo, der kleinen Heldin mit den schwarzen Locken, ist voller Spannung und Witz und heute mindestens genauso aktuell und wichtig wie beim Erscheinen 1973.


SO 03.02. | 16 Uhr | Karten | Es gibt noch Karten
FR 08.02. | 18.30 Uhr | Karten | Es gibt noch Karten
SO 10.02. | 16 Uhr | Karten | Es gibt noch Karten
FR 22.02. | 18.30 Uhr | Karten | Es gibt noch Karten
SO 24.02. | 16 Uhr | Karten | Es gibt noch Karten
SO 31.03. | 11 Uhr | Karten | Es gibt noch Karten
regulär: 12 € | ermäßigt: 10 € | Kinder (bis 14): 6 €
ermäßigt: Kulturkarte, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte

Das Fools-Ensemble des Freien Landestheaters Bayern präsentiert Michael Endes Welterfolg in einer von Cathrin Paul überarbeiteten Bühnenfassung. Regie führt die junge Theaterpädagogin Sarah Thompson, unter deren Leitung auch schon die Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens im FoolsTheater zu einem großen Erfolg wurde.

Es gibt Kalender und Uhren, um die Zeit zu messen, aber das will wenig besagen, denn jeder weiß, dass einem eine einzige Stunde wie eine Ewigkeit vorkommen kann, mitunter kann sie aber auch wie ein Augenblick vergehen – je nachdem, was man in dieser Stunde erlebt. Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.

„Es gibt ein großes und doch ganz alltägliches Geheimnis. Alle Menschen haben daran teil, jeder kennt es, aber die wenigsten denken je darüber nach. Die meisten Leute nehmen es einfach so hin und wundern sich kein bisschen darüber. Dieses Geheimnis ist die Zeit.“ (Momo)

Momo ist ein kleines struppiges Mädchen, das am Rande einer Großstadt in den Ruinen eines Amphitheaters lebt. Sie besitzt eine außergewöhnliche Gabe: Sie hört Menschen zu und schenkt ihnen Zeit. Doch eines Tages tauchen Graue Damen auf, deren Ziel es ist, den Menschen durch Tricks ihre Zeit und Lebensfreude zu stehlen, um selber überleben zu können. Mit persönlichem Mut und der Hilfe von Mr. Hora, dem Verwalter der Zeit, gelingt es Momo, die Zeit anzuhalten.

Komm mit auf die Reise in die Welt von Zeit, Vertrauen und Mut und sieh selbst, was passiert…

Michael Ende lebte von 1965 bis 1971 im Alten Schloss in Valley. Sein Anfang der 70er Jahre in Italien geschriebener Roman „Momo“ wurde zum Millionen-Bestseller.

Es spielen: Laura Quaderer (Momo), Bernd Schmidt (Beppo, Straßenkehrer), Andrea Beier (Gigi, Fremdenführer), Cornelius Heuten (Herr Fusi, der Friseur / Polizist), Detlef Dauer (Nino, der Wirt / Vorgesetzter), Christa Bergmeier (Liliana, seine Frau / Graue Dame / Assistentin 1 / Gast), Julia Quaderer (Bibi Girl), Heidi Thompson (Agentin XYQ /384/b / Graue Dame1 / Gast), Anja Erbricht (Agentin BLW/553/c / Graue Dame 2 / Gast), Johanna Heuten (Vorsitzende der Grauen Damen / Assistentin 2 / Gast), Nora Heimerl (Kassiopeia, die Schildkröte), Sebastian Urmel Saurle (Meister Hora)

Regie: Sarah Thompson