Monika Manz & Gerd Lohmeyer: Dement oder weise?

MI 24.04.2019 | 14 Uhr | Kaffee Kuchen Kultur | FoolsTheater

Das Thema Alter gehört seit jeher zu den wichtigsten Sujets der Weltliteratur. Monika Manz, bekannt durch zahlreiche TV-Rollen, und ihr Mann Gerd Lohmeyer, derzeit vor allem durch die Kultserie „Dahoam is dahoam“ einem großen Publikum präsent, durchschreiten die Weltliteratur von Vergil über Shakespeare bis hin zu Beckett, Brecht, Karl Valentin oder Robert Gernhardt und schenken uns einen spannenden, lustigen, nachdenklichen und aufschlussreichen Nachmittag.


Dauer: ca. 130 Min. (inkl. Kaffee und Kuchen)
MI 24.04. | 14 Uhr | Karten | Nur noch wenige Karten!
10 € inkl. Kaffee und Kuchen

Der beliebte Senioren-Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und Kultur widmet sich dieses Mal dem Älterwerden – ein Thema, das seit jeher auch die Literaten weltweit intensiv beschäftigt.

„Je länger der Mensch Kind bleibt, desto älter wird er“, befand Novalis. Monika Manz und Gerd Lohmeyer gehen auf einem „literarischen Pfad“ auf Spurensuche über den Umgang mit dem Älterwerden. Das seit nunmehr 39 Jahren verheiratete Schauspieler-Ehepaar, das im Januar bei uns im FoolsTheater mit dem Stück „Mutter Sprache“ beeindruckte, beschreibt den Weg des Themas über die Jahrhunderte, beleuchtet die verwendeten Typologien vom boshaften, schrulligen, gütigen, weisen, lächerlichen, würdigen oder auch unwürdigen Alten und hinterfragt, welche Bedeutung das Alter für die Menschen jeweils hatte.

Der Senioren-Nachmittag beginnt wie gewohnt um 14 Uhr im KulturCafe mit Kaffee und Kuchen der Hofbäckerei Steingraber. Um 15 Uhr laden dann Monika Manz und Gerd Lohmeyer ins FoolsTheater ein.