SO
05.02.

Freies Landestheater Bayern: Die ganze Welt ist himmelblau

SO 05.02.2023 | 18 Uhr | Musik | Festsaal

Ein humorvoll-romantisches Bühnenstück „von der Ehe und anderen Übeln“. Isabel Blechschmidt und Philipp Gaiser verweben beliebte Melodien aus Operette, Filmschlagern und Wiener Lied zu einem einzigartigen Erlebnis.

Foto: Robert James Perkins

„Freies Landestheater Bayern verwebt Operetten-Klassiker und Wirtschaftswunder-Aura zur modernen Revue.“ (Miesbacher Merkur)

„Was den Abend so reizvoll macht, ist die Kombination aus bekannten und beliebten Melodien, gesungen von großartigen Sängern, und humorvoller Handlung.“ (KulturVision)

Johann Strauss, Richard Heuberger, Carl Millöcker, Robert Stolz und andere steuern unvergessliche Operettenmelodien und Walzer zu einer höchst unterhaltsamen Soirée ganz im Zeichen des Bundes für die Ewigkeit bei.

Freuen Sie sich auf Stücke aus Franz Lehárs „Paganini“, Emmerich Kalmans „Die Csárdásfürstin“ oder Paul Abrahams „Viktoria und ihr Husar“. Nicht zuletzt auf wundervolle Lieder und Melodien von Robert Stolz und Franz Grothe.

„Heirate oder heirate nicht. Du wirst beides bereuen.“ (Sokrates)

Dabei hat alles so romantisch angefangen! Mittlerweile längst von den Sorgen des Alltags eingeholt, sehnt sich der eingerostete Kavalier danach, dieser grauen Welt zu entfliehen, um sich ein freudenreiches Chambre Séparée zu suchen. Doch seine Gattin kommt ihm zuvor. Wie praktisch da so ein Maskenball ist. Denn was der Partner nicht weiß, macht ihn nicht heiß … oder doch? Und wer um alles in der Welt ist eigentlich Mausi? Finden Sie es heraus.

Das Stück parodiert das Eheleben in ironischer Weise. Nicht nur Paare, die seit Jahren verheiratet sind, werden von diesem originellen musikalischen Eheratgeber begeistert sein. Genießen Sie bei dieser humorvollen Musikrevue des Freien Landestheaters Bayern einen äußerst unterhaltsamen Abend, der Sie künftig garantiert keinen Hochzeitstag vergessen lässt.

Foto: Robert James Perkins

Protagonisten: Isabel Blechschmidt (Martha) und Philipp Gaiser (Ernst)

Instrumental: Julia Mangold, Regine Noßke (Violine), Maximilian Fraas (Kontrabass) und Martin Steinlein (Klavier)

Regie und Konzeption: Julia Dippel
Musikalische Leitung: Philipp Gaiser
Bühnenbild: Julia Dippel und Philipp Gaiser
Requisitenherstellung: Elisabeth Neuhäusler
Licht: Volker Jenner

Preise

Vollzahler 23 €
Ermäßigt* 20 €
Jugendliche (13-18 Jahre) 10 €
Kinder (bis 12 Jahre) 8 €
Abendkasse Zuschlag: +2 €

*Azubi, Studierende, Schwerbehinderte