SO
26.02.

Holger Paetz: Fürchtet euch! – Die Bußpredigt

SO 26.02.2023 | 18 Uhr | Kabarett | FoolsTheater

Der langjährige Nockherberg-Singspielautor lehrt als Pater Paetz in seiner satirischen Bußpredigt die Sünder das Fürchten. Hageln wird es heftige Backenstreiche für all die Pappnasen und Sich-selbst-Erhöher. Ihr Sündenregister ist übervoll! Solchen Elementen gehört standgepaukt und heimgeleuchtet. Mag der Zorn des Herrn ungewiss sein, der des Pater Paetz ist es mitnichten!

Foto: Erik Dreyer

Der bekannte, peisgekrönte Münchner Kabarettist, der in unserem Hause schon mehrmals mit seinen Soloprogrammen und satirischen Jahresrückblicken glänzte, zieht in seiner gewohnt schwarzhumorigen Art kräftig vom Leder, macht vor nichts Halt und verschont niemanden.

„Sein Sprachvermögen ist geschliffen bis brillant, seine Präsenz bezwingend, sein politischer Geist hellwach, böse und gewitzt. „Fürchtet euch vor denen, die alles erklären können!“, predigt er im priesterlichen Gewand. Hart, klug, schnell und Schlag auf Schlag.“ (Passauer Neue Presse)

Pater Paetz lehrt seine Gemeinde das Fürchten und traut sich auszusprechen, was Andere nicht mal zu denken wagen. Die Süddeutsche Zeitung lobt: „Holger Paetz lästert furios.“

Als Special des Abends gibt es im KulturBistro Starkbier und Herrgottsbscheißerle mit Babyspinat und Röstzwiebeln.

Holger Paetz wuchs in Aschaffenburg auf, wo er das Humanistische Gymnasium besuchte. Einem abgebrochenen Philosophie-Studium folgten erste Gehversuche mit eigenen Liedern und Texten. Ab 1977 zog er durch die Münchner Kleinkunstszene und verdiente nebenher seinen Lebensunterhalt als Friedhofsgärtner, Kellner und Archivar. 

Seine bald entstehenden Solo-Kabarettprogramme führten ihn ins „Mainzer Unterhaus“, auf die „Lachmesse“ in Leipzig, ins Fernsehen zu den „Mitternachtsspitzen“, „Ottis Schlachthof“ und mehrmals zum „Scheibenwischer“, wo er zusammen mit Dieter Hildebrandt auftrat. Von 2002 bis 2003 war Holger Paetz Mitglied und Autor der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, von 1999 bis 2009 Autor des Singspiels beim Starkbieranstich am Münchner Nockherberg. Seine Programme wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2013 mit dem Schwabinger Kunstpreis.

Video

Um Ihre Daten zu schützen, wurde das Video nicht automatisch ohne Ihre Zustimmung geladen.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass personenbezogene Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Preise

Vollzahler 21 €
Ermäßigt* 18 €
Jugendliche (13-18 Jahre) 10 €
Kinder (bis 12 Jahre) 8 €
Abendkasse Zuschlag: +2 €

*Azubi, Studierende, Schwerbehinderte