SA
29.04.

Holzkirchner Komödchen: Schwarz auf Weiß

SA 29.04.2023 | 20 Uhr | Theater & Literatur | FoolsTheater

Das Holzkirchner Ensemble präsentiert ein Stück von Ephraim Kishon, einem der erfolgreichsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. „Schwarz auf Weiß“ ist ein humorvoller Spiegel über den Umgang mit kulturellen Unterschieden, Vorurteilen und deren Überwindung.

Foto: Manfred Lehner

09.04.-30.04.

„Schwarz auf Weiß“ ist eine amüsante und deshalb nicht weniger wahre Parabel auf Rassismus und nicht vorhandene Toleranz.

Im Wohnloch der ersten Etage eines Menschenhauses lebt die Mäusefamilie Käsehoch. Die weißen Mäuse aus vornehmer Käfigabstammung haben einen besseren Lebensstandard als ihre vermeintlich ungebildeten grauen Nachbarn im Erdgeschoss, die ursprünglich vom Feld kamen und ihren Käse mit Zwiebeln essen.

Nicht mal in Glaubensfragen ist man sich einig: Zwar betet man unten wie oben den Herrn des Hauses um den täglichen Käse an, aber auch hier gibt es unüberbrückbare Hindernisse…

Bis sich Mäusetochter Knuspi in einen grauen Mäuserich verliebt und sich beide Familien, allen Vorurteilen zum Trotz, auf ihre Gemeinsamkeiten besinnen müssen. 

Und da ist ja auch noch der erklärte Feind aller Mäuse – die Katze. Und der ist die Fellfarbe nun wirklich völlig egal…

Es spielen:
Die Weißen: Christian Hort (Kasimir), Monika Stahuber-Tóth (Kalophonia), Jochen Geipel (Kalawas), Steffi Wagner (Kuki), Valerie Haberle (Knuspi), Renate Grötsch (Sängerin).
Die Grauen: Karl Jakob (Soundso), Florian Hauder (Schneeweiß), Daniela Scheustuhl-Anduleit (Nussi), Kati Östreicher (Specki), Bernadette Kornprobst (Shampo), Gisela Emmi Siade (Sängerin).
Regie: Lydia Starkulla
Bühnenbild: Benedikt Deißler

Ephraim Kishon (1924 -2005) gilt als einer der erfolgreichsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. Der gebürtige Ungar lebte in Israel und der Schweiz und verfasste Bücher, Theaterstücke und Kurzgeschichten und wurde mit zahlreichen Preisen geehrt.

Die Theaterproduktion wird gefördert vom Bezirk Oberbayern.

Preise

Vollzahler 16 €
Ermäßigt* 14 €
Jugendliche (13-18 Jahre) 10 €
Kinder (bis 12 Jahre) 8 €
Abendkasse Zuschlag: +2 €

*Azubi, Studierende, Schwerbehinderte