SA
25.04.

Johanna Bittenbinder & Heinz-Josef Braun: Pettersson und Findus Leseabend

SA 25.04.2020 | 18.30 Uhr | Kids | FoolsTheater
Dauer: ca. 60 Min. (ohne Pause)

10 Jahre KULTUR im Oberbräu - Unser Geburtstags-Special im April

Das aus Kinofilmen, Fernsehen und ihrer Lesereihe (u.a. „Käfer Mary“) bekannte Schauspieler-Ehepaar präsentiert zwei spannende Geschichten aus dem Leben von Pettersson und Findus: „Pettersson zeltet“ und „Findus und der Hahn im Korb“. Zusätzlich gibt es zum 10-jährigen Jubiläum viele schöne Extras!

Für Kinder ab 5 Jahren.

Mit ihrem großen schauspielerischen Können erwecken Johanna Bittenbinder und Heinz-Josef Braun die Figuren aus „Findus und der Hahn im Korb“ zum Leben: Hühner-Erschrecken ist eine von Findus‘ Lieblingsbeschäftigungen. Und die Hühner haben auch ihren Spaß daran. Bis Caruso, der Hahn, im Hühnerhof erscheint und den dummen Hühnern den Kopf verdreht… Prillan, Mathilda, Fia und all die anderen Hühnerdamen haben nur noch Augen für Caruso. Findus versteht die Welt nicht mehr. Hat er ihnen nicht immer so schön die Zeit vertrieben? Wozu brauchen die dummen Hühner auf einmal einen Hahn? Und dann erst die Kräherei! Gibt es wirklich nichts, womit man ihm das Krähen abgewöhnen kann?

Turbulent wird es auch in „Pettersson zeltet“: Findus hat noch nie in einem Zelt geschlafen. Und weil der alte Pettersson auch gerade was ausprobieren möchte, nämlich seine selbst erfundene Flitzbogenwurfangel, beschließen die beiden einen Ausflug in die Berge zu machen. Da können sie ein bisschen wandern, ein bisschen Barsche angeln und ein bisschen zelten. Aber es kommt alles ganz anders…

Besondere Extras zum Jubiläum: Vor dem Start des Leseabends können unsere jüngsten Besucher ab 17 Uhr die Figuren des Kindertheaterstücks „Die Abenteuer von Pettersson & Findus“ treffen! Im KulturCafe wird außerdem Findus‘ geliebte Pfannkuchentorte serviert. Und das sind noch nicht alle Extras…

Heinz-Josef Braun wurde als Bassist der Musikgruppe Haindling bekannt und feierte große Erfolge mit seinen Soloprogrammen (u.a. „Heinz bleibt Heinz“) sowie dem Theatersolo „Tagebuch eines Wahnsinnigen“. Für zahlreiche renommierte Regisseure wie Dominik Graf, Matthias Kiefersauer, Xaver Schwarzenberger, Rainer Wolffhardt, Heinrich Breloer und Rainer Kaufmann stand er vor der Kamera. Zudem wirkte er in mehreren Rosenmüller-Filmen mit, u.a. in „Wer früher stirbt ist länger tot“, „Beste Zeit“, „Beste Gegend“, „Beste Chance“ und „Sommer in Orange“. Auf der Bühne war er auch schon (zusammen mit seiner Frau Johanna Bittenbinder) mehrmals im Holzkirchner Festsaal zu erleben: in „Tannöd“ und „Um a Fünferl a Durchanand“. Gemeinsam mit Stefan Murr begeisterte er auch schon im FoolsTheater mit den lustigen Geschichten um „Käfer Mary“, „Das Bayerische Aschenputtel“ oder etwa „Die Bayerischen Bremer Stadtmusikanten“.

Johanna Bittenbinder wurde in München geboren und wuchs als Bauerntochter in Unterhaching auf. Im Alter von 19 Jahren stand sie erstmals auf der Bühne. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Museums-Pädagogin und spielte gleichzeitig in Theater- und Filmproduktionen mit. Johanna Bittenbinder ist mit Heinz-Josef Braun verheiratet, mit dem sie auch oft gemeinsam vor der Kamera und auf der Bühne steht. Darüber hinaus tritt sie zusammen mit ihrer Tochter Veronika Bittenbinder mit der musikalischen Lesung „Kennen Sie das Fräulein Pollinger“ (u.a. im FoolsTheater) auf. In den beliebten Niederbayern-Krimis „Sau Nummer vier“ und „Paradies 505“ hat sie die Hauptrolle der Gisela Wegmayer gespielt. Zuletzt sah man Johanna Bittenbinder im Kino in „Beste Chance“ von Marcus H. Rosenmüller und im Oscar-nominierten Film „Das finstere Tal“ von Andreas Prohaska. Als weibliche Hauptdarstellerin im hochgelobten ZDF-Fernsehfilm „Zwei allein“ von Stephan Wagner war sie für den Deutschen Fernsehpreis als beste Schauspielerin nominiert.

Video

Preise

regulär 12 €
ermäßigt* 10 €
Jugendliche (bis 18) 10 €
Kinder (bis 14) 8 €

*Kulturkarte, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte