DI
17.03.

Wolfgang Büttner: Radabenteuer im Herzen Südamerikas

DI 17.03.2020 | 19.30 Uhr | Special | FoolsTheater

Eine Veranstaltung des ADFC

Wolfgang Büttner aus Kolbermoor war mit dem Rad in Südamerika unterwegs. Mit faszinierenden Bildern, Videos und stimmungsvoller Musik erzählt er von seinen Erlebnissen in Bolivien und Chile.

Ausgehend von La Paz/Bolivien ging es in einer 3.000 km langen Runde durch Bolivien und den Norden Chiles. Auf einsamen steinigen Pisten fuhr Wolfgang Büttner über die Pässe der Königskordillere, entlang der dichtbewaldeten Andenabhänge der Yungas, nach Cochabamba, der Stadt des ewigen Frühlings.

Die Hauptstadt Sucre und Potosi, die Stadt mit dem Silberberg, waren weitere Stationen auf dem Weg zum riesigen Salzsee von Uyuni. Die Überquerung des gigantischen Salar de Uyuni gehört sicher zu den Highlights der Reise. 

Die persönlichen Reiseerlebnisse entführen den Zuschauer in die grandiosen Landschaften der Anden, die endlosen Weiten des Altiplanos und durch die bergigen Coca-Anbaugebiete der Yungas. 

Immer wieder ergaben sich Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung, bei Übernachtungen in kargen Dörfern und Unterkünften. 

Faszination und Entbehrungen führen in die glasklare, atemberaubend dünne Luft der Lagunenroute, welche als „Ritterschlag für Südamerika-Radler“ bezeichnet wird. Eiskalte Zeltnächte, Flamingos, Lagunen, Geysire und Vulkane säumten eine Woche lang die sandigen Pisten bis zur Oase San Pedro de Atacama im Norden Chiles.

Eintritt frei (Spenden erwünscht)